Home Button

Informationsdienstleister

Anbieter von Print-Produkten wie Büchern und Zeitschriften müssen sich den rasch ändernden Wünschen ihrer Kunden anpassen, die Inhalte auch auf digitalem Weg konsumieren möchten – in Newslettern, Info-Mails, durch Zugang zu Datenbanken oder indizierten elektronischen Artikeln. Neue Produkte anzubieten erfordert auch, neue Erlösquellen aufzutun und die Geschäftsmodelle anzupassen. Bundles, die aus Abonnements und Einzelprodukten bestehen, oder im Voraus zu bezahlender Zugang zu digitalen Inhalten, sind nur zwei Beispiele. Verlage entwickeln sich zusehends zu Content- und Informationsdienstleistern.

Information Provider können ihr modernes Geschäft nicht mit einer Verlagssoftware von gestern abwickeln, die alle Prozesse auf die ISBN ausrichtet. Klopotek PPM (Produktplanungs- und Managementsystem) und O2C (Order to Cash) decken in ihrer Vielseitigkeit alle Bereiche ab, für die Informationsdienstleister Unterstützung benötigen:

  • Alle Verlagsprodukte: Bücher, eBooks, gedruckte und elektronische Zeitschriften, aber auch Newsletter, Datenbanken oder Apps
  • Abonnements und Einzelprodukte in einem System
  • Bundles von Abonnements und Einzelprodukten
  • Prepaid- und nutzungsbasierte Produkte: Abrechnung basierend auf Kontopunkten (Guthaben), Minuten, heruntergeladenen Datenmengen
  • Der Product Component Manager unterstützt (von Ihnen definierbare) Unter-Kategorien von Produkten als eigene und neu kombinierbare Produkte, z.B. einzelne Tracks einer CD, einzelne Abschnitte / Kapitel eines Buchs
  • Elektronische, papierlose Geschäftsprozesse überall, wo es möglich ist, von Web Services für Bestellvorgänge bis zum digitalen Rechnungsversand
  • Customer Relationship Management, Adressverwaltung und -marketing
  • Vertrags- und Rechteverwaltung für Illustrationen, Musik, Video- und Audio-Elemente etc.
  • Honorarabrechnung für neue Produktformen wie Vertrieb von Inhalten über Website oder Aggregator